DanTrim inside | Dantrim

DanTrim inside

Slider

 

1997 gründete ich DanTrim zusammen mit einem guten Freund aus Kindertagen. Es war eine lange lustige und aufregende Reise, natürlich mit großem Einfluss von allen vielen Mitarbeitern.
Ein bisschen über mich selbst:
Ich bin 59 Jahre alt und lebe mit meiner Freundin in Kopenhagen. Wir haben 2 Jungen und 4 Enkelkinder, 2 Mädchen und 2 Jungen. Ich liebe es, mit anderen, meiner Familie, Freunden und Kollegen in Kontakt zu treten. Ich liebe es im Freien zu sein und besonders, körperlich aktiv zu sein. Besonders beim Schwimmen und Radfahren und mein Boot haben das große Interesse an meiner manchmal etwas spärlichen Freizeit.
Zurück

 

Vor über 10 Jahren habe ich auf dem DanTrim-Schiff angeheuert und freue mich auf jeden Tag dieser spannenden Reise. Auf meiner ersten großen Reise konnte ich bei einem Großunternehmen an unserem Berliner Standort, anfangs noch als Studioleiter, helfen vielfältige Gesundheitsdienstleistungen zu etablieren und durfte dort eine tolle Crew aufbauen welche gemeinsam durch dick und dünn geht –  auch durch den heftigen Coronasturm. Dank dieser Crew, „reisen“ viele Mitarbeitende mit uns und fördern mit Freude Ihre Gesundheit in unserem Gesundheits- & Physiotherapiecentrum vor Ort.
Mittlerweile bin ich als Key Account Manager für unsere Standorte im Norden auf Tour und begleite auch unsere Entwicklungen in der virtuellen Welt.
Was mich täglich antreibt: Menschen zu helfen, ihren Beruf mit Freude ausgeglichen und voller Energie auszuüben. Dabei auch Unternehmen beraten, wie sie die Gesundheit, Motivation und letztlich auch Arbeitsfähigkeit ihrer Beschäftigten fördern können. Was ich (wert-)schätze: ein gutes Teamwork auf unserem DanTrim-Boot, auf dem wir uns auch sachlich die ungeschminkte Wahrheit sagen können und in den Arbeitsbeziehungen eng zusammenstehen und damit in die gleiche Richtung rudern. Mit einem Fokus: Damit unsere Passagiere (Kunden) ihre gesundheitlichen Ziele erreichen und auch Spaß auf der Reise mit uns haben und so auch den nächsten Trip nicht mehr abwarten können.
Zurück

 

Hallo, ich heiße Daniel und ich arbeite seit 3 Jahren bei der Firma DanTrim und leite in Ulm das HENSOLDT Gesundheitszentrum. Besonders schätze ich den Zusammenhalt im Team und das Bündeln aller unserer Kompetenzen. Wichtig ist mir die gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Ansprechpartnern, um den Mitarbeitern ein individuelles und professionelles Gesundheitstraining zu bieten. Freude macht es mir zu sehen, wie ich durch meine Hilfe zur Schmerzfreiheit unserer Kunden beitragen und Ihnen zu einem besseren Wohlbefinden verhelfen kann.
Zurück

 

Ich heiße Maike und ich arbeite seit 1,5 Jahren bei der Firma DanTrim als Standortleiterin für die Deutsche Flugsicherung. Zudem bin ich bei Dantrim rund um das Thema Yoga, Meditation, Achtsamkeit einsetzbar.
Besonders schätze ich an Dantrim den Austausch mit den Kollegen, die Einsatzbereitschaft der Kollegen, auch spontan einzuspringen, die flachen Hierarchien und die positive freundliche Art aller im Umgang miteinander. Jeder Mitarbeiter kann seine Stärken ausleben und wird so eingesetzt, dass es für beide Seiten passt. So macht das Arbeiten Spaß!
Wir entwickeln uns stetig weiter und ich bin dankbar, Teil eines so tollen und stetig wachsenden Unternehmens zu sein.

Zurück

 

Ich heiße Laura Lex, bin 36 Jahre alt und komme aus der Nähe von Köln.
Studiert habe ich an der Sporthochschule Köln und bin seit 2011 Diplom Sportwissenschaftlerin.
Seit 2,5 Jahren arbeite ich nun für die Firma DanTrim und betreue verschiedene RWE Standorte. Im November 2020 habe ich für ein Jahr vorrübergehend die Studioleitung aller 9 Standorten im Rheinischen Revier übernommen. Die Arbeit in den Studios macht mir sehr viel Spaß, da man mit den Teilnehmern über die Jahre ein sehr gutes Verhältnis aufgebaut hat und immer mit viel Freude Trainingseinheiten vorbereitet. Ich arbeite sehr gerne bei DanTrim, da man sich dort auf jeden einzelnen verlassen kann und man sich gegenseitig stets hilft.
Meine Freizeit habe ich bis Anfang des Jahres meistens auf dem Fußballplatz verbracht. Nun findet man mich aber beim Tennisspielen oder im Stadion, wenn der 1. FC Köln spielt.
Außerdem reise ich viel und genieße die Freizeit mit meinem Partner und meinen Freunden.

Zurück